Singapur, 14. Juli 1893

Leider traf eine Hiobspost ein, indem ein Telegramm aus Bangkok meldete, dass die Ankunft zweier französischer Kreuzer an der Flussmündung große Aufregung hervorgerufen habe und Ungewissheit darüber vorliege, was sich infolge der französischen Aktion ereignen könne. Ich ließ nun sofort neuerlich an Coudenhove telegraphieren, um tunlichste Klarheit über die Möglichkeit unseres Besuches in Bangkok zu schaffen.

Nachmittags teilte uns der Kommandant des königlich britischen Kreuzers „Pigmy“ eine Depesche mit, laut welcher zwei französische Schiffe die Einfahrt in den Menam forciert hätten und ein Gefecht bei Paknam stattgefunden habe.

Wir lagen abermals auf der Reede, um Lebensmittel einzuschiffen und neuere Nachrichten aus Siam abzuwarten, da sich die Hoffnung immer wieder regte, dass eine plötzliche Wendung der Dinge im letzten Augenblick den Besuch Bangkoks doch noch gestatten werde.

Einige Zeitungen aus Österreich und aus dem Deutschen Reich, die wir uns in einem Singapurer Club zu verschaffen gewusst hatten, wurden gierig verschlungen.

Links

  • Ort: Singapur
  • ANNO – am 14.07.1893 in Österreichs Presse.
  • Das k.u.k. Hof-Burgtheater spielt „Die Journalisten“, während das k.u.k. Hof-Operntheater vom 1. Juni bis 19. Juli geschlossen bleibt.
The Wiener Salonblatt No, 29 tells it readers that FF has arrived in Singapore but does not mention his illness. It, however, knows that FF will spend the next two weeks in Siam.

Das Wiener Salonblatt No, 29 meldet FFs Ankunft in Singapur ohne die Erkrankung des Erzherzogs zu erwähnen. Mit Bestimmtheit wird hingegen der zweiwöchige Aufenthalt in Siam angekündigt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Solve : *
6 + 27 =